MAC – Time Machine Platte tauschen (2)

Vorgehensweise „Time Machine – zukünftige Backups auf andere Platte“

Vorgehensweise mit dem Unix-Kommando „dd“

Funktion: eins-zu-eins-Kopie von Daten (Platten, ISO-Images, Partitionen, auch von Iso-nach-Platten, umgekehrt,  etc.)

Wie eingangs beschrieben, kann das Kommando (bei unsachgemäßem Gebrauch)  zu Datenverlust führen. Deshalb wird das Kommando spöttisch in Unix-Kreisen statt „douplicate disk“ als „destroy disk“ oder „delete data“ bezeichnet.

Ich denke, dass es aus diesem Grunde unter Mac OS X „gesperrt“ ist:

Zumindest habe ich bei allen möglichen Versuchen unter Mac OS X (mit und ohne „sudo“, als Admin User und sogar als root-User) die Fehlermeldung „operation not permitted“ bekommen.

Wenn man jedoch die „Recovery Tools“ nutzt, ist dieses Problem beseitigt. Man kann die Recovery Tools als eigene Partition auf dem MAC, (ALT-Taste beim Boot drücken) oder im Installations-Modus des Betriebs-Sysemes nutzen. Man wählt dann „Terminal“ und kann das Kommando

„dd  /if=<Partition der Quell-Daten> /of=<Ziel der Kopier-Aktion> ….

problemlos ausführen. Auf der Seite „What is the best way to clone a disk between two Macs?“ wird der genauer Ablauf beschrieben.

Bei mir ist der Rechner im Recovery Modus  jedoch jeweils nach ein paar Minuten in den „Sleep-Modus“ gefallen. Die Kopier-Aktion wurde gestoppt. Ich musste in regelmässigen Zeitabständen Mausbewegungen oder Tasten-„Anschläge“ machen.

Wenn man im Sleep-Modus eine Maus-Taste gedrückt hat, wurde der Rechner zwar wieder aktiv, aber in der Zwischenzeit war der Kopier-Vorgang gestoppt.

– Ziemlich unbefriedigend! –

Unter „How can I prevent sleep in OSX Recovery mode?“ wurde das Kommando „caffeinate“ beschrieben, das wohl geholfen hat.

Wie oben beschrieben, (eins-zu-eins Kopie..) bekommt man nach der dd-Aktion (noch) nicht mehr Platz, auch wenn man auf eine größere Platte kopiert hat. Die neu angelegte Partition ist eine identische Kopie der alten Daten. – Nach einem Reboot in den „normalen“ Betriebszustand kann man mit dem „Festplattendienstprogramm“ die Partition vergößern und somit den unbenutzten Rest der Platte auch nutzen.

  • Platte mit der linken Maustaste anwählen,
  • Partition,
  • leere Partition mit der Maus wählen,
  • Minus-Zeichen drücken,
  • „Anwenden“
  • abwarten „bis .. fertig“

Unbedingt wichtig:

NACH den Arbeiten, nicht vergessen, den Backup wieder EINZUSCHALTEN

unsere Leidenschaften sind Fotografie, digitale Bildbearbeitung und Programmierung (allg.)