iCal Kalender unter MAC OS X zurücksetzen – Prinzip

Es kommt gelegentlich vor, dass man den iCal Kalender unter MAC OS X zurücksetzen muss.

Das ist z.B. notwendig, wenn bei einer Synchronation (mit einem Smartphone z.B.) etwas schief geht; die Kalender-Einträge defekt sind.

An sich geht das „ganz einfach“, wenn man ein paar Kleinigkeiten berücksichtigt.

Backup zurückspielen – Voraussetzungen

  • Eine Sicherung, einen Backup in einem verläßlichen Zustand.
  • Einen zusätzlicher Account auf dem MAC.
  • Man hat keine Scheu vor der „Command line“.

Grundlagen:

im Home-Verzeichnis im (normalerweise versteckten) Ordner Library (~/Library/Calendars/) sind die Kalender-Daten abgelegt.

Wenn der Kalender „spinnt“, „hängt“ oder sonstwie „irgendwie defekt“ ist, können diese Daten durch (hoffentlich verläßliche Daten) aus dem Backup ersetzt werden …

Prinzip der Aktion, Ablauf:

  1. verläßlichen Zustand aus dem Backup (timemachine)
  2. brauchbare Version (Zeitpunkt ??) identifizieren und zurück holen.
  3. aktuellen Kalender de-aktivieren
  4. defekte Calendar-Settings durch die verläßlichen ersetzen.
  5. Kalender wieder aktivieren
  6. fertig.

 

 Dateien des Kalenders ersetzen

Der Kalender wird normalerweise beim einloggen automatisch im Hintergrund gestartet, auch wenn man das „Anzeige-Fenster“ nicht öffnet.

Deshalb liegt der Schwerpunkt der Aufgabe bei „Kalender deaktivieren“ bzw. „aktivieren“.

Ich habe im folgenden 2 Abläufe skizziert:

oder

unsere Leidenschaften sind Fotografie, digitale Bildbearbeitung und Programmierung (allg.)